Renaturyzacja II

Verweise

Zugangserleichterungen

Inhalt

Ziele des Projekts

Das Hauptziel des Unternehmens ist Schutzbedingungen von Moorlebensräumen im mittleren Becken des Tals Biebrza zu verbessern.

Die detaillierten Ziele, die durch die Durchführung des Projekts erfüllt werden, sind:

1. den Prozess der Verseuchung von Moorlebensräumen auf dem Gebiet des Wassersystems – Kanal Ruda – Fluss Ełk – Fluss Jegrznia – Kanal Woźnawieś und in der Region der Wirkung vom Kanal Kapice zu hemmen.

2.den Zustand von natürlichen Lebensräumen und Lebensräumen von Arten, insbesondere von Avifauna zu verbessern.

3. Anforderungen, die Umwelt zu schützen mit der Entwicklung der Tourismuswirtschaft in Einklang zu bringen.

4. umweltfreundliche Einstellungen zu gestalten.

Der Umfang des Projekts befindet sich im mittleren Becken des Tals Biebrza. Das Tal Biebrza gehört zum Netz Natura 2000. Es ist ein Teil von Obszar Specjalnej Ochrony Ptaków – das Gebiet des besonderen Schutzes von Vögeln (PLB 200006 Refugialgebiet Biebrza) und Specjalny Obszar Ochrony Siedlisk – das besondere Gebiet des Schutzes von Lebensräumen (PLH 200008 Tal Biebrza). Die Gesamtfläche des Umfangs des Projekts beträgt 13 452 ha. Die Gröβe des Umfangs des Projekts spiegelt Bedürfnisse wieder, negative Einflüsse der Änderungen von Wasserverhältnissen einzuschränken und somit erlaubt Moorprozesse auf natürlichen Gebieten zu erhalten oder sie auf verseuchten Lebensräumen wiederherzustellen.

In den letzten 150 Jahren haben sich die hydrographischen Verhältnisse erheblich verändert. Das hydrographische Netz ist durch das Graben von Kanälen im XIX Jahrhundert und intensive Meliorationsarbeiten im XX Jahrhundert erheblich geändert. Es entstanden zwei groβe Kanäle: Kanal Woźnawieś und Kanal Ruda sowie ein paar kleinere u.a. Łęg, Kapice.

Für Moorökosysteme, die es in dieser Region weder durch das ständige Überflüten von Grundwasser oder durch das alljährliche Frühlingsüberschwemmen gab, bedeutete das Graben von künstlichen Kanälen eine dramatische Änderung von Versorgungsverhältnissen. Das führte dazu, dass die torfbildenden Prozesse stoppten und die Torfmoore infolge des Verrotungsprozesses und Änderung von Pflanzengesellschaften degradiert wurden.

Diese nachteiligen Veränderungen verstärken, insbesondere nahe den Kanälen. In vielen wissenschaftlichen Arbeiten über dieses Gebiet wurde die Notwendigkeit festgestellt, die Wasserverhältnisse auf diesem Gebiet zu verbessern.

Inhalt

Projekt LIFE13 NAT/PL/000050 „Renaturyzacja sieci hydrograficznej w Basenie Środkowym doliny Biebrzy. Etap II”

Kontaktangaben

Biebrzański Park Narodowy

(Nationalpark Biebrza-Flusstal)

Osowiec-Twierdza 8 

19-110 Goniądz

Tel. (+48) 857 383 039;

Fax (+48) 857 383 021

Zimmer 27

Öffnungszeiten

7.30-15.30

Impressum

Die Wiederherstellung der Gewässernetz im Nahen Basin des Biebrza-Tal Phase II
Projekt und Ausführung: extranet.pl
Nach oben gehen

Schriftgröße

Version mit hohem Kontrast

Schalte auf Seitenansicht mit hohem Kontrast um.
Rückkehr zur Standardversion der Seite immer nach Wahl des Links 'Graphische Seitenversion' in der oberen des Portals.